V.I.E.S.T.A uncensored - Nude Art

July 20, 2020

Nichts für Kinder und eifersüchtige Ehefrauen!

Wer noch nicht "erwachsen" ist und nackte Körper anstößig findet, der oder die sollte jetzt diesen Blogbeitrag verlassen :-)

 

Nude Art Fotoshooting in Düsseldorf.

Wer kennt sie nicht, die Glamour Shots auf den bekannten Instagram Feeds. Der Körper der Frau, möglichst authentisch und kreativ in Szene gesetzt. Nicht ganz so easy, gerade dann, wenn es das "erste Mal" ist. Nicht das ich noch nie einen nackten Menschen fotografiert habe. Doch eine komplette Serie mit einem echten Profi zu fotografieren, war schon eine ganz andere Nummer. 

 

Zum Glück hatte ich mit Vista, die ein absoluter Vollprofi ist, ein Model an meiner Seite, die zugleich sehr entspannt und dennoch absolut sicher vor der Kamera war. Bestimmt könnt ihr euch vorstellen, dass ich einer Frau keine Posing Vorschläge geben kann, wenn es um Nude Art geht. :- ) (Kopfkino aus) Nee was habe ich mich selbst fertig gemacht, bevor es letztendlich losging.

 

 

Fehlendes Selbstvertrauen oder doch nur zu viel Respekt?

Schaffe ich es gutes Content zu produzieren? Was mache ich, wenn es nicht klappt, so wie ich es mir vorstelle? Wie stelle ich es mir überhaupt vor? Ideen sammeln, schnell noch Inspiration holen. Bei Instagram oder wo soll ich gucken? Scheiße, gleich gehts los und ich weis gar nichts!

So oder so ähnlich sahen meine Gedanken kurz vor dem Shooting aus! 

 

Der ein oder andere mag darüber schmunzeln, doch dieser "Gedankengang" ist bei mir fast immer anwesend, bevor ich einen Job antrete. Ist das nun gut oder schlecht? Ich weis es nicht genau. Zumindest weis ich ganz sicher, dass mich dieser innerliche Druck und Zwiespalt sehr oft zu Höchstleistungen bringt und ich meine Kreativität auf die Art und Weise anzapfen kann.

 

 

 

 

Ende gut, alles nackt.

Das Wetter ist am Shooting Tag alles andere als gut. Deutscher Sommer halt! Die kleine Rbnb Wohnung erstrahlt nicht gerade im hellen Licht. Eher das Gegenteil ist der Fall. Ziemlich dunkel hier, es wird lauschig und "Moody". Die ersten Minuten während des Shootings sind ungewohnt, aufregend. Draußen regnet es und es läuft gerade chillige Musik am Laptop von Viesta, die bereits im PLayboy zu sehen war und vor der Kamera einen super guten Job macht. Nachdem die ersten 20 Minuten vorüber sind, komme ich in meinem gewohnten, fokussierten Modus an. Bilder machen, kreativ sein, den Moment sehen, ausprobieren, Zeit lassen. Die Angst vor dem Versagen schwindet langsam und ich fühle mich in meiner Kunst wieder sicher. Das Raue Wetter passt zur Situation. Alles wirkt natürlich und authentisch. Genauso wie ich es am liebsten mag.

4 verschiedene Sets arbeiten wir ab, bevor ein super schönes und lockeres Shooting nach 2 Stunden zu Ende geht. Beim Betrachten der Bilder bin ich mir sicher, dass ich gemeinsam mit Viesta eine super erfrischende Nude Art Serie fotografiert habe. Erleichterung macht sich breit. Wir trinken noch ein Bier und verabschieden uns! Mein erstes " full out Nackedei Fotoshooting" ist zu Ende. Mein Kamera Harness ist Schweiß durchtränkt, was nicht zuletzt an den aufwendigen Posen lag, die ich einnehmen musste, um den richtigen und abstrakten Bildausschnitt zu bekommen. :-)