Streetfotografie - Ist doch alles Kirmes! Part 2

April 17, 2016

Wie versprochen, kommt hier der zweite Teil, der Kirmes Streetfotografie Serie aus Köln.  Beim 2. Kirmesbesuch habe ich nochmals einige Stunden investiert, um gute und qualitative Bilder zu schießen. Wie ich dieses Mal vorgegangen bin und welche Rolle das Wetter spielen kann, erfahrt ihr in den folgenden Abschnitten. Viel Spaß beim Lesen von " Ist doch alles Kirmes" PT 2.

 

WARNUNG: Ironische, kritische Inhalte! Wenn du nicht in der Mitte des Lebens stehst, dann gehe ab hier bitte wieder links oder rechts und drücke das X. :-)

Bevor es nun mit Teil 2 losgeht, verlinke ich euch hier nochmal den ersten Teil, falls ihr erst jetzt einschaltet. " Streetfotografie - ist doch alles Kirmes" - Teil 1 --------

 

2. Tag 2. Versuch

Etwas 2mal zu machen, kann nicht schaden, denke ich mir und ziehe zum wiederholten Mal in Richtung Kirmes. Meine Waden krampfen noch bei jedem Schritt von der letzten Woche. Fühlt sich so an, als hätte ich mir links und rechts jeweils ein Ziegelstein an die Wade "gepflastert". Egal, alles für den Dackel - alles für die Streetphotography!

Angekommen auf dem Rummel, bemerke ich schnell, dass es noch voller ist, als beim letzten Mal, was schlicht unmöglich ist. Es wirkt fast so, als hätten wir in den letzten 2-3 Jahren einfach mal 2 Millionen Menschen mehr in Deutschland. Das kann natürlich garnicht sein, Sinnestäuschung! So oder so macht es keinen Unterschied. Inzwischen weiß ich, was hier auf der Kirmes geht und bin somit gefestigter, was die Motivwahl betrifft.

 

Das Wetter spielt mit - Wolkenbruch!

Im letzten Artikel hatte ich erwähnt, wie unvorteilhaft es ein kann, wenn der Himmel komplett frei von Wolken ist. Das was wir uns alle für ein paar Monate am Stück herbeisehnen, ist für einige Fotografen "kontraproduktiv". Also lieber Petrus, wenn ich unterwegs bin, bitte dichte Schleierwolken, 23 Grad und coole Motive alle 10 Meter. Danke!

 

Heute scheine ich absolutes Glück zu haben. Es gibt Sonne und dunkelgraue Wolken OHNE REGEN. Ws für eine Farbenpracht! Einfach nur genial!

 

Streetfotografie bei dunklen Wolken

 

Ich bin so begeistert von der Wolkenpracht, so dass ich einige Motive hintereinander schieße. Die Farben der Kirmes, die Kleidung einiger Personen, bilden einen Hammer Kontrast zum grauen Himmel. Diese Gelegenheit darf ich mir nicht entgehen lassen! Um den Kontrast möglichst deutlich zu machen und zudem möglichst unauffällig zu bleiben, wähle ich die VON UNTEN Variante. Der Vorteil: Ich bekomme viel Himmel und viel Mensch in einen Bildausschnitt.

 

 Streetfotografie Deutschland - Kirmes in Köln

Kameraeinstellung sind wie immer die gleichen. Wenn ihr wissen wollt welche es sind, schaut euch bitten den Blog STREETFOTOGRAFIE - WIE GEHT DAS EIGENTLICH an. Oder ihr zappt rüber in TEIL 1. Dort ist auch nochmal alles bis ins Detail beschrieben :-)

 

Schluß mit der Kirmes

Man sollte ja bekanntlich immer dann aufhören, wenn es gerade am schönsten ist. Ich habe diese Kirmes lange genug ertragen und bin willig nach Hause zu fahren. 4 - 5 Stunden Streetfotografie liegen hinter mir und am heutigen Tag habe ich es auf über 12 KM zu Fuß gebracht. Meine Füße glühen, als würde ich barfuß durch heiße Lava gehen. Wir sehen uns wieder liebe Kirmes. Du hast mir viel Freude bereitet! Auf bald im nächsten Jahr!

 

 

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit,

 

Der Christopher

 

 

Social Media Links

 

Ich freue mich, wenn ihr mir auf meinen sozialen Kanälen folgt.

 

FACEBOOK:

https://www.facebook.com/CR.photoartist/

 

Instagram:

https://www.instagram.com/chris.reuter.foto

 

World Street Photography

https://www.kujaja.com/en/ChristopherReuter

 

Wedding Fotografie Köln und NRW

https://www.dashochzeitskonzept.com

 

YOUTUBE

https://www.youtube.com/channel/UCchzjBLI3AIJmOvONIK1cHA/videos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Streetphotography Barcelona

November 20, 2018

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge